En poursuivant votre navigation, vous acceptez l'utilisation de cookies destinés à améliorer la performance de ce site et à vous proposer des services personnalisés. En savoir +

X

Chauvin Arnoux Energy und RS Components schließen weltweiten Vertriebsvertrag

Als Tochtergesellschaft des französischen Marktführers für Mess- und Prüfgeräte Chauvin Arnoux hat Chauvin Arnoux Energy einen Partnerschaftsvertrag mit RS Components geschlossen, dem Weltmarktführer für den Vertrieb von elektronischen Bauelementen und Wartungsgeräten.

Enerdis et RS Components signent un accord de distribution mondiale

Dank dieses Vertrags kann RS Components ab sofort allen seinen Kunden die Komplettlösungen von Chauvin Arnoux Energy anbieten, insbesondere um die neuen Anforderungen der ISO-Norm 50001 im Hinblick auf Energie-Management und Energie-Einsparungen zu erfüllen. Die Zähler, Messzentralen und Stromsensoren von Chauvin Arnoux Energy werden nun auf der RS-Website angeboten und verkauft, zusammen mit den vier anderen Chauvin-Arnoux-Marken, die bereits bei RS verfügbar sind: Chauvin Arnoux®, Metrix®, Pyrocontrole® und Manumesure, dem besonders auf Messtechnik und vorgeschriebene Kontrollen spezialisierten Unternehmen der Gruppe.

"Durch diesen Vertrag haben nun eine Vielzahl von Elektroinstallateuren, Systemintegratoren und Endkunden die Möglichkeit, schnell auf unsere Produkte zuzugreifen und so von den hervorragenden Eigenschaften unserer Komplettlösungen nach industriellen Standards zu profitieren, die auch die anspruchsvollsten Profis zufrieden stellen" erklärt Jean-Eric Garnier, der Generaldirektor von Chauvin Arnoux Energy.

Wer ist RS Components?

RS Components und Allied Electronics sind die Vertriebsunternehmen von Electrocomponents plc, einem weltweiten Distributor von Produkten für alle Ingenieure. Der Distributor ist in 32 Ländern vertreten und bietet über das Internet, in Katalogen und in Verkaufsstellen mehr als 500 000 Produkte für mehr als eine Million Kunden an. Das Unternehmen versendet täglich mehr als 44 000 Pakete in die ganze Welt. Die Produkte stammen von 2 500 Hauptlieferanten und umfassen Halbleiter, Verbindungselemente, passive und elektromechanische Bauelemente, Steuerungen und Automatisierungstechnik, Elektrotechnik, Mess- und Prüfgeräte, Werkzeuge und Verbrauchsgüter.

Electrocomponents ist an der London Stock Exchange börsennotiert und hat im letzten, am 31. März 2016 abgeschlossenen Geschäftsjahr, einen Umsatz von 1,29 Milliarden Pfund erwirtschaftet (ca. 1,51 Mrd. €).